Unternehmen erweitern ihre Wachstumsstrategie und expandieren in verschiedene Länder. Der Name eines bisher nicht bekannten großen, sowie mittelständischen Unternehmens nimmt einen Platz auf dem Markt ein, welcher sich mit vielen anderen Geschäften geteilt werden muss.
Hierbei können kleine Fehler bereits das vorzeitige Scheitern bedeuten oder den Wachstum einschränken. Das Design, sowie die Texte sollten fehlerfrei sein, so dass es keine negative Kritik der Konsumenten geben kann.

Oftmals werden türkische Beiträge nicht professionell übersetzt. Hierfür wird dann ein online Übersetzer benutzt, wobei die Ergebnisse nicht von hoher Qualität bzw. Richtigkeit sind. Falsch übersetzte Texte in der jeweiligen Landessprache sind im Werbe- und Marketingbereich kein gutes Aushängeschild für das Unternehmen.

Die Getränkemarke Erikli hat großes Potential auf dem deutschen Markt bekannt zu werden. Jedoch ist die Bezeichnung “Aus dem Gipfel des Bergs Uludag” falsch. Richtig ist hier “Vom Gipfel des Uludags”.

Um grammatikalisch korrekt zu sein muss “von” mit einem kleinen “v” geschrieben werden.
Auch das türkische “ğ” wurde hier vergessen. Das Breve auf dem g ist unverzichtbar in der türkischen Sprache.

Bei der Grammatik sollte man auch auf Ein- und Mehrzahl achten. Bei diesem Beispiel wurde auf deutsch das Singular angegeben, so dass der Kunde glaubt, dass nur eine Knoblauchwurst in der Verpackung ist. Im englischen wurde jedoch das Plural benutzt, was für Verwirrung sorgt.
Auch bei der Gewichtsangabe wurde wohl ein online Übersetzer benutzt, da es das Wort “Einwaage” auf deutsch nicht gibt. Das richtige Wort ist hier “Nettogewicht”.